Ist momentan eine gute Zeit um eine Erster Erfahrung mit Coinbase zu machen?

Wie war meine Erfahrung mit Coinbase?

coinbase erfahrung

Coinbase, ein alter Hase unter den Kryptoplattformen und frisch wie immer. Meine Coinbase Erfahrung: Ein sicherer Ort, um Kryptowährung, momentan Litecoin, Bitcoin und Ethereum, zu verwahren. Das Unternehmen existiert seit 2012, ist also auf dem Markt der digitalen Währungen durchaus renommiert. Das Gefühl, bei einer vertrauenswürdigen Plattform gelandet zu sein, beginnt bereits bei der Verifizierung als Neukunde, die man sehr genau nimmt.

  • Seriöse Plattform
  • Alteingesessen
  • Prompter Support
  • Schnelle Ein- und Auszahlungen
  • Sicheres Wallet

Was sagt die Coinbase Erfahrung zu Ein- und Auszahlung?

Ein etwas spezielles Thema bei Coinbase. Die Kryptoplattform ist mit ihrem Bankensitz in Estland angemeldet. Das tut der Transaktionsgeschwindigkeit jedoch offensichtlich keinen Abbruch. Testüberweisungen, die morgens abgesendet wurden, waren bereits am Abend als Eingang auf dem Account zu verzeichnen. Eine Geld-, eine Euro Überweisung auf das Wallet dauert in der Regel etwa 24 Stunden.

Wie sind die Gebühren nach der Coinbase Erfahrung zu sehen?

Mit einem bisschen Hintergrundwissen, der Coinbase Erfahrung eben, kann man die Gebühren, die vom Anbieter im normalen Account erhoben werden, umgehen. Herkömmlicherweise zahlt man für einen Kauf per Kreditkarte 3,99 Prozent, kauft man jedoch vom eigenen, aufgeladenen Account aus, zahlt man lediglich 1,49 Prozent. Mit jedem Account wird auch die Möglichkeit geboten, auf die mehr professionelle Plattform Gdax zuzugreifen. Dort sind die Taker Fees bei 0,5 Prozent und einen Maker Fee gibt es nicht.

Wie sieht es mit dem Support bei Coinbase aus?

App für Coinbase

Der Support der Plattform erschöpft sich nicht in unzähligen FAQ’s, die man vorfindet. Es existiert eine Mailadresse mit der man die Mitarbeiter kontaktieren kann, dazu ist jedoch die Kenntnis der englischen oder spanischen Sprache notwendig. Einen deutschen Support gibt es nicht. Anfragen werden regelmäßig innerhalb weniger Stunden beantwortet, die Mitarbeiter sind kompetent und hilfsbereit, wenn auch vielleicht ein wenig überlastet.

Gibt es eine App für Coinbase?

Die App gibt es. Und zwar für Android genauso wie für IOS. Und sie ist eine der funktionalsten am Markt, wirklich einfach und intuitiv zu bedienen, ein tolles, klares Interface. Sagen alle Erfahrungen. Mit dieser App lässt es sich mit dem Konto tatsächlich genauso gut arbeiten wie am Desktop. Alle Funktionen, Verifikation, Kauf und Verkauf, Transfer von Bitcoin, Ethereum, Litecoin. Die App bietet zudem die aktuellen Kurse. Sie funktioniert so einfach wie Facebook oder Twitter.

Erfahrung mit Coinbase

Fazit

Coinbase 2018 ist wohl einer sichersten Orte im Internet, um ein Wallet für Kryptowährungen zu eröffnen, Coins zu kaufen und zu verkaufen.. Die Tatsache, dass sich das Portefeuille auf die drei Währungen beschränkt, ist nichts negatives. Mit dem Umstieg auf das Gdax fallen auch teure Gebühren weg. Was die Sicherheit der Einlagen angeht, sie sind gegen Hackerangriffe und Insolvenz geschützt. Der Background von Coinbase ist auch wegen der Beteiligung des New York Stock Exchange sicher.

  1. https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/04/21/wikileaks-fordert-boykott-von-bitcoin-boerse-coinbase/
  2. https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/as-coinbase-looks-to-be-the-google-of-crypto-are-they-becoming-the-bitcoin-mafia-6167447
  3. https://www.wallstreet-online.de/video/10502988-kryptowa-hrungen-straftaten-genutzt-coinbase-8-milliarden-coinmarketcap-app